Suche
  • Carrie

Die Maus will raus

Aktualisiert: Okt 4

Seit längerer Zeit konnte ich nicht mehr in unserem Bett schlafen und quartierte mich daher auf der Couch ein. Nachts um 2:30 Uhr platze die Fruchtblase. Die Wohnzimmertür war zu, das Licht aus und das Handy meines Freundes an der Ladestation. Typisch würd ich sagen...und da lag ich nun mit geplatzer Fruchtblase. 

Also hab ich laut gerufen - nichts. 

Licht an - Licht aus - Licht an - Licht aus. Licht an. 

Die Nabelschnur war seit Beginn nur Zweistranging, aber die Versorgung war laut Arzt gewährleistet. Ich sollte nach platzen der Fruchtblase aus diesem Grund unbedingt liegen bleiben und auf anraten des Arztes auch liegend transportiert werden. 

Also nochmal:

Laut gerufen - nichts. 

Licht an - Licht aus - Licht an - Licht aus. Licht an. 


Es klappte und er stand im Wohnzimmer - leicht panisch, daher gleich fit wie ein Turnschuh. Wir riefen den Krankenwagen und ich wurde mit genommen. Er fuhr ein paar Minuten später los und war tatsächlich noch vor uns im Kreissaal und öffnete die Tür.

Zwanzig Stunden später war sie da. Die Nabelschnur hatte sich um den Hals gewickelt, deshalb bekam sie sofort Sauerstoff und eine Ärztin nahm sie mit zur Untersuchung. Die Sauerstoffsättigung war nach ein paar Stunden wieder auf 100 und wir sind erschöpft ins Zimmer gekommen, wo wir nur zwei Tage blieben und dann auf die Intensivstation verlegt wurden.

 

Abo-Formular

77815 Bühl

  • Instagram

©2020 Kleeblog - Alle Rechte vorbehalten